kubia

In Allgemein on Mai 30, 2006 at 7:44 pm

Sonic Youth haben ja letztens angemerkt, dass die Gegenwart zustimmender auf experimentelle Musik anspreche, als die gerne glorifizierte Zeit Anfang der 80er. Einen weiteren Beweis für diese These liefert die aktuelle Ausgabe des NY Times Magazine. Ein mehrere Bildschirmseiten füllender Artikel von John Wray über das kalifornische Label Southern Lord, Heimstatt von ansprechenden musikalischen Zeitgenossen wie Boris, Earth, Oren Ambarchi oder SUNN O))):“Eight years after its founding, Southern Lord has arguably become as closely associated with the experimental metal scene as Blue Note was with the hard bop movement of the 50’s.“

Eine durchaus interessante Übersetzung für die Leserschaft des NYT Magazines, die aber bestimmt verstanden hätte, wenn der entsprechende Autor auf den Grund von Gustav Mahlers Präsenz auf der Pausen-PA eingegangen wäre. Steven O’Malley arbeitet nämlich zur Zeit mit Gisele Vienne, Peter Rehberg und Dennis Cooper an einer Version von Mahlers Kindertotenlieder, erste Skizzen kann man in Coopers Blog betrachten. Was einen an der Physikalität von Klang interessierten Musiker, eine Choerografin, einen Laptop-Musiker sowie einen durch Punk beeinflussten Autor an einem Thema der Romantik interessiert, ist mir allerdings noch nicht so ganz klar. Da wird wohl Dietmar Dath in die Bresche springen müssen.

Powered by Bleezer
Advertisements
  1. TITLE:
    Heissen Sonic Youth nicht neuerdings Ciccone Youth??? Hab da erst kürzlich in einer Italienischen Zeitschrift etwas in der Art gelesen.

  2. REPLY:
    TITLE:
    War Ciccone Youth nicht das Pseudonym für ein Album mit Coverversionen (u.a. von Madonna) Ende der 80er? Wenn sie das wiederholen, fände ich das, glaub ich, ziemlich gelungen.

    Ansonsten schöne Grüße nach Sizilien, ist ja interessant, wer hier so alles mitliest.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: