kubia

D-evolution

In Buchstaben (verlegt) on August 26, 2007 at 3:56 pm

Manchmal muss man der Spex einfach dankbar sein für ihre Lektionen in Demut. Deshalb an dieser Stelle auch keine bösen Worte, sondern Empathie.

War bestimmt schwer, das Wortlaut-Interview mit dem Apple-Sprecher für die aktuelle Ausgabe in dieser Form autorisiert zu kriegen. Vielleicht könnt ihr ja eure Fragen zur Umweltbilanz des Konzerns, den kostenpflichtigen Updates von MacOs und die Frage, wie man es schafft, mit einem technisch rückständigen Produkt soviel Resonanz unter Journalisten zu erzeugen, bei Gelegenheit anonym irgendwo im Netz veröffentlichen. Nur mal so, unter uns Interview-Schreibern, ne?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: