kubia

Archive for Mai 2008|Monthly archive page

In Mittendrin on Mai 31, 2008 at 2:36 pm

Gestern abend war ich hier, leider nur vier Filme lang. Dafür war alles vertreten: das Rührstück, die Jitter-Werbeshow, die kritzelige Animation mit starkem Rob Reger-Einfluss und der schnell geschnittene Beitrag gegen Gott und sein Werk. Zum Schluss sagte die Ansagerin „You can take a part in the discussion“, ich fragte mich, ob man dafür gecastet würde oder ob man mit der Diskussionsleiterin befreundet sein muss, und machte mich auf den Heimweg der liegengebliebenen Züge. Das Nachwuchsschauen ging dort weiter, ich hab mich nicht getraut, mein Buch zu lesen.

In AgitProp, Zeitläufte on Mai 22, 2008 at 9:40 am

Fotos aus Teheran, aufgenommen mit einem Fotohandy, gibt es hier. Klar, die Subjektposition ist privilegiert, interessant ist es trotzdem.

„Probleme lösen“ (G.Gabriel)

In Die, uns und icke on Mai 19, 2008 at 11:59 pm

Aus gegebenem tagespolitischem Anlass gibt es hier heute die Dead Kennedys:

Lieber Bernd,

In Ton on Mai 18, 2008 at 11:33 am

ich sag es mal so, du bist nicht Godard und auch nicht Truffaut.

Liebesgrüße

In Mittendrin on Mai 14, 2008 at 12:02 pm

Im Zug. Nebenan ein Anruf beim Boyfriend: „Stör ich?…Achso, der H. ist unterwegs. Naja, der A. kommt gleich vorbei, du weisst schon, meine Ex-Affäre.“

Chapstick people

In Ton on Mai 5, 2008 at 11:52 pm

Momus sagt:“It’s amazing to me that I hadn’t heard of this band until now. And it’s amazing to me that they sound so English despite being so European. And I like the poised, proggy, measured, middle class way they sing. And the pointilliste, subtle way they arrange their pieces. There’s a lightness of touch there.“

Ja, ist es wirklich. The Chap klingen wie eine selbstironische Version der Tödlichen Doris. Wundervoller Art-School-Pop, wie ich ihn seit den Auteurs, Workshop und den frühen Alben von Pulp nicht mehr gehört habe. Ob sie wohl Krautrock mögen? (rhetorisch gefragt)